line decor
  
line decor
 
 
 
 
















 
 

 
 











 
 

Wiederansiedlung im Bois de Jussy GE

Auch in diesem Jahr wurden wieder Jungtiere ausgewildert. Es waren 19 vier- bis fünjährige aus der Zucht von SwissEmys. In der Fernsehsendung Couleur d'été vom Donnerstag, dem 30. Juni 2016 wurde darüber berichtet.

Couleur d'été 30.6.2016

 

Ein Bericht in der "La Salamandre" zur Wiederansiedlung im Naturschutzgebiet der Vieille Thielle bei Cressier:

Opération cistudes

 

Emys orbicularis in der Glückspost:

Eine seltene Einwohnerin

Die Europäische Sumpfschildkröte ist Reptil des Jahres 2015

Die Dhght hat ein Poster, einen schönen Flyer und eine informative Broschüre zum Thema herausgegeben. Auch die Bemühungen zur Wiederansiedlung in der Schweit werden erwähnt. Vom 16.-20.September 2015 führt die Landesgruppe Schweiz der Dght in Lyss ihre Jahrestagung zum Thema "Europäische Sumpfschildkröte" durch

Infomaterial der Dght

 

Die Europäische Sumpfschildkröte in der Schweiz..

Die Seniorenpost der Stiftung für ein glückliches Alter Hägendorf-Rickenbach berichtet über die Europäische Sumpfschildkröte (Artikel).

Endlich! Auch bei unseren Nachbarn im Elsass ist es soweit. Am 11. Oktober 2013 wurden die ersten Emys ausgewildert

Im Naturschutzgebiet Woerr bei Lauterbourg wurden sechsjährige Europäische Sumpfschildkröten ausgewildert, allerdings vorerst nur in einen grossen Aklimatisationsteich

Mit g rosser Freude erwarteten die Anwesenden den lange ersehnten "Stapellauf". 1993 war das Wiederansiedlungsprojekt von François Steimer (Conseil General du Bas Rhin) und Verena Lacoste (Uni Basel) aufgegleist worden. Von Anfang an mit tatkräftiger Hilfe des ONF (Office National des Forêts), vertreten durch Pierre Schneider. Während im Woerr die Auenlandschaft mit grossem Aufwand wieder schildkrötengerecht eingerichtet wurde, entstand 200 km südlich in der Petite Camargue Alsacienne eine Aufzuchtstation für Sumpfschildkröten mit adulten Tieren aus der Brenne.

 

In der Petite Camargue Alsacienne wurden im Mai 2013 von Marc Solari 4 junge Europäische Sumpfschildkröten gesichtet (Odonat)

 

Auswilderung in der Alten Zihl am 21. Mai 2013

Nach der Aktion im Bois de Jussy 2010 wurde in diesem Jahr das zweite Schweizerische Wiederansiedlungsprojekt mit Europäischen Sumpfschildkröten in Angriff genommen. Im Naturschutzgebiet Alte Zihl zwischen Bieler- und Neuenburgersee wurden neun besenderte Tiere aus der Zucht von SwissEmys in die Freiheit entlassen. Weitere Tiere werden in den nächsten Jahren folgen.

Leider war das Wetter sehr kühl und unfreundlich...

Artikel arcinfo La Cistude, seul tortue indigène de Suisse, réintroduite dans le canton de Neuchàtel

20 Minutes Des tortues menacées làchées à la Vielle-Thielle

Die karch (Koordinationsstelle für Amphibien- und Reptilienschutz Schweiz) sorgt für eine wissenschaftlich fundierte Begleitung und Evaluation des Projektes. Unbewilligte Aussetzungen von Sumpfschildkröten sind verboten!

Eiräuber...

Schon einige Male wurden in einem Eiablagehügel von SwissEmys Nester geplündert. Der Eierdieb machte in diesem Jahr auch nach der Legesaison Kontrollgrabungen. Viermal wurde die Stelle, an der das Nest war, wieder aufgegraben. Im Oktober gelang es, mit einer Fotofalle den Übeltäter zu identifizieren

 

Die Schildkröten kommen

In der Ausgabe  "Ornis 2/12 (April 2012)" von BirdLife Schweiz wurde ein spannender Artikel zur Wiederansiedelung der Europäischen Sumpfschildkröte veröffentlicht.

Fast wäre unsere einzige einheimische Schildkröte, die Europäische Sumpfschildkröte, ganz aus der Schweiz verschwunden. Heute hat sie dank Wiederansiedlungsprojekten wieder gute Überlebenschancen in unserem Land. Die karch koordiniert die Projekte, der SVS/BirdLife Schweiz unterstützt die Vorhaben mit einer Informationskampagne in seinem Naturschutzzentrum in La Sauge. Von François Turrian

Artikel "Die Schildkröten kommen"

Zeitschrift ornis

Wiederansiedlung im Bois de Jussy GE

Nach der 1. offiziellen Wiederansiedlung Europäischer Sumpfschildkröten im Jahr 2010 (siehe Artikel weiter unten) folgte in diesem Jahr eine Verstärkung durch 8 weitere Jungtiere. Diesmal im ersten Teich der Weiherkette, dem Etang des Rappes.

Siehe auch Artikel in der Tribune de Genève

Und im Testudo 2011

Artikel von Markus Kutzli:

Auswilderung von weiteren Europäischen Sumpfschildkröten aus der Zucht von SwissEmys im Rahmen des Wiederansiedlungsprojektes im Bois de Jussy, Kanton Genf Artikel öffnen

Wiederansiedlung der Europäischen Sumpfschildkröte: Neuer Aufzuchtteich von SwissEmys in Gempen eingeweiht. Artikel öffnen

 

Weiherfest in der Sonnhalde Gempen

Am 1. Juni konnte vor dem neuen Schulhaus der Sonnhalde Gempen wieder ein grosser Teich für die Aufzucht von Europäischen Sumpfschildkröten eröffnet werden. (siehe Projekte, Sonnhalde Gempen)

An dem neuen Gewässer haben nicht nur die Züchter von SwissEmys grosse Freude, auch die Jugendlichen der Werkschule, die beim Bauen harte Arbeit geleistet haben, geniessen das neue Klassenzimmer "am Strand".

 

1. offizielle Wiederansiedlung der Europäischen Sumpfschildkröte in der Schweiz am 11. Mai 2010

Die Züchter von SwissEmys Hans Peter Schaffner und Markus Kutzli mit Jean Marc Duccotterd, Gottlieb Dändliker und einer Schülergruppe mit Schildkröte

Für diesen Anlass zog auch die Regierungsrätin Michèle Künzler die Gummistiefel an (siehe Foto rechts oben) . Mehr: siehe Projekte

TV Kurzberichte leman bleu und TSR

Bericht in "Testudo" September 2010

 

Das SVS Birdlife-Naturschutzzentrum La Sauge eröffnete am 27.2.2011 die Saison mit einer neuen, interaktiven Ausstellung zur Europäischen Sumpfschildkröte

 

"Cistudes sans frontières" Wiederansiedlung der Europäischen Sumpfschildkröte im Woerr bei Lauterbourg

Am 30. April 2010 um 15 Uhr wurde das grenzüberschreitende Wiederansiedlungsprojekt (INTERREG) auf der Brücke über die Alte Lauter offiziell eröffnet. Anwesend waren viele Honoratioren, darunter der Präsident des Landkreises Germersheim und die Ministerin für Umwelt, Forste und Verbraucherschutz Rheinland Pfalz sowie der Maire der Gemeinde Hagenbach und der Vizepräsident des Conseil Général du Bas-Rhin. Dossier

Wiederansiedlung in Hessen

Am 29. Mai 2009 wurden in der Kühkopf-Knoblochsaue 6 Sumpfschildkröten ausgewildert. Siehe Artikel in der "Welt-online"

Wiederansiedlungsprojekt in Savoyen

Neben der Population im Lac de Bourget ist ein zweites Wiederansiedlungsprojekt in der Chautagne geplant.

Am Freitag, dem 15. Mai 2009 wurden Europäische Sumpfschildkröten in einem Sumpf in der Umgebung von Chanaz ausgewildert. Verantwortlich für das Projekt ist das "Conservatoire du patrimoine naturel de la Savoie" .

Auswilderung

"Conservatoire du patrimoine naturel de la Savoie"

Ausstellung im Papiliorama

Die Europäische Sumpfschildkröte Emys orbicularis (LINNAEUS, 1758), ist die einzige Schildkröte, die in der Schweiz natürlich vorkommt. Im Papiliorama bei Kerzers wurde am 27. März 2008 eine Ausstellung über unsere Sumpfschildkröte eröffnet. Verantwortlich für die Gestaltung: Jean-Marc Ducotterd vom "Centre de Protection et Récupération desTortues" (PRT) in Chavornay.

Zahlreiche Poster und zwei perfekt gestaltete Aquarien mit lebenden Tieren bringen die Sumpfschildkröten dem Publikum näher. Kurz:

  • Es gibt in der Schweiz einheimische Schildkröten!
  • Es sind Wasserschildkröten.
  • Sie sind gefährdet, wir können etwas für sie tun`!

 


 
 

 

Auswilderung am 30. Juni 2016 im Bois de Jussy

Auswilderung in Lauterbourg am11. Oktober 2013

Der "Stapellauf" wird auch unter Wasser dokumentiert

Alte Zihl 21.5.2013

Eiräuber: Der Eiablagehügel

Wer war das?

Erwischt: Ein Iltis!

Der Etang des Rappes im Kanton Genf

Pré Bordon:

Schüler der 2. und 3. Primarklasse von Jussy und der Sonnhalde Gempen entlassen die Sumpfschildkröten in die Weiherkette im Bois-de-Jussy